Nutex Sweet

Begrenzen Sie die negative Energiebilanz ... und ermöglichen Sie Ihren frisch abgekalbten Kühen den besten Start! Frisch abgekalbte Kühe leiden unter Energiemangel, weil sie für die Milchproduktion viel mehr Energie benötigen als sie aus der Ration aufnehmen können.

NUTEX SWEET

Frisch abgekalbte Kühe leiden unter Energiemangel, weil sie für die Milchproduktion viel
mehr Energie benötigen als sie aus der Ration aufnehmen können. Damit eine hohe
Milchproduktion erzielt werden kann, muss die Kuh viel Glucose in den Euter transportieren.
Kühe entziehen dann dem Blutkreislauf die gesamte Glucose und transportieren diese für
die Milchproduktion zum Euter. Allerdings benötigen andere Gewebearten auch Energie,
wobei für diese dann keine Glucose mehr übrig ist. Die Kuh behebt dieses Problem durch
die Nutzung von alternativen Energiequellen. Der Körper beginnt mit dem Abbau von Eiweiß
(Muskeln) und Fett
, wodurch viel Körperkondition verloren geht. Kühe müssen daher zu
Beginn der Laktation gut unterstützt werden. Eine hohe Futteraufnahme am Anfang ist
schließlich der beste Garant für eine problemlose Laktation.
Eine negative Energiebilanz lässt sich nicht vermeiden, kann aber durch hohe Aufnahme an
Trockensubstanz und einer konzentrierten Ration begrenzt werden.

Entscheiden Sie sich dabei auch für das passende Produktionsfutter!

Nutex Sweet auf Basis von extrudiertem Leinsamen und Bypass-Zuckern.

Begrenzen Sie die Auswirkungen einer negativen Energiebilanz. Mit Nutex Sweet
gewährleisten Sie:

● Weniger Konditionsverlust
● Höhere Milchproduktion
● Geringeres Risiko auf schleichendes Milchfieber
● Bessere Fruchtbarkeit

Ons nieuws

Vind hier onze laatste informatie, innovaties en artikelen.

Juli 30., 2020

Arvesta wird virtuell mit digitale Landwirtschaft

Arvesta lanciert wegen der Coronakrise in diesem Sommer digitale Versionen der Landwirtschaftsmesse Libramont und der Tage des offenen Feldes.

Juni 20., 2020

Hitzestress bei Milchvieh

Sehr geehrte/r Kunde/in, Während der Sommermonate leiden Kühe häufig unter Hitzestress. Dadurch geraten Kühe bereits ab 22 °C in Probleme Aufgrund der Wärme beginnen die Kühe dann, mehr zu trinken und weniger zu fressen. Im Sommer muss die Fütterungsstrategie daher angepasst werden. Mit diesen Tipps kommen Ihre Kühe problemlos durch den Sommer!

Dumoulin BV
Spinnerijstraat 119 - 8500 Kortrijk (België)
BTW BE 0429.887.073
RPR Gent, afdeling Kortrijk
info@dumoulin.eu

Dumoulin SRL
Rue Bourie 18 - 5300 Andenne (België)
BTW BE 0449.730.404
RPR Luik, afdeling Namen
info@dumoulin.eu

Möchten Sie Tipps und Ratschläge erhalten, die Ihren Interessen entsprechen? Wir erledigen das gerne für Sie!